Dunkelfeld Vitalblutanalyse in Linz

Dunkelfeld Vitalblutanalyse in Linz

Termin

Mo, 20. 5. 2019
08:30 - 17:00

Veranstaltungsort

Praxis Mag. Sigrid Schuster
Kroatengasse 2/3
4020 Linz

weitere Veranstaltungen...


Bei der ganzheitlichen Dunkelfeld-Vitalblut-Untersuchung nach Prof. Dr. Enderlein wird ein kleiner Bluttropfen aus einer Fingerbeere entnommen und mit Hilfe eines speziellen Dunkelfeld-Mikroskops untersucht. Die Auswertung erfolgt sofort im Beisein des Klienten und mit ausführlicher Erklärung der auf einem Bildschirm sichtbaren Phänomene.

Das Untersuchungs-Ergebnis gibt Aufschluss über die energetische
Gesamtsituation des Körpers. Sie kann u.a. Hinweise liefern auf :

  • Milieustörungen (Säure-Basen-Verhältnis im Körper)
  • Abwehrfunktion und Reaktionsfähigkeit des Körpers
  • Durchblutungs-, Sauerstoff- und Verschlackungssituation
  • Leber- und Darmbelastung, Verdauungsstörungen
  • Hinweise auf Störfelder oder latente Infektionen

Um das Milieu und die Körpersäfte wieder in die natürliche Balance zu bringen und um die Selbstheilungskräfte des Menschen zu aktivieren sind naturheil-therapeutische Regulations-Maßnahmen sowie informations-energetische Maßnahmen möglich. Durch den Einsatz gezielter Nahrungsergänzungsmittel sowie durch die Veränderung von Lebensgewohnheiten (Ernährung, Bewegung…) hin zu einem bewussten Umgang mit den persönlichen Lebensressourcen ist eine positive Veränderung möglich.

Es ist darauf hinzuweisen, dass die Dunkelfeld-Vitalblutanalyse als Naturheilverfahren keine ärztliche Diagnose ersetzt.

Termin:    Mo, 20. Mai 2019 in Linz von 8.30 bis 17.00 Uhr
Dauer:      50 Minuten
Preis:        € 85,–

Bitte um baldige Terminvereinbarung.

Infos/Anmeldung für Linz direkt bei Frau Mag. Sigrid Schuster:
Handy Nr.: 0650 753 54 11 oder Mail: sigridschuster@aon.at

 

Weitere Informationen siehe unter www.informations-energetik.at

Anfahrtsplan

Lade Karte ...

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Worte für dich…

Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

— Marie von Ebner-Eschenbach